Turnigy NT-65C - Elektromodellflug Infos

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Turnigy NT-65C

Akku Test > LiPo > ab 55C Rating


Hochleistungs LiPos der 65C Klasse, 3s-2250mAh, 6s-5000mAh
und im Hard-Case 2s-5600mAh vom Hobby-King

Anm.: Ein Privattest über die Turnigy NANO-Tech 1800mAh/65C ist hier auf RC-N nachzulesen.
Es war angedacht, auch die Langzeitstabilität unter typischen F5B Belastungen aufzudecken! Der Test
ist abgeschlossen, näheres unter: #91/#96/#101/#106/#108/#119/#124/#137/#143/#263/#265/#268


T-NT 3s-2250mAh/65C und 6s-5000mAh/65C
Allgemein:
Die LiPo sind sehr gut verarbeitet. Ein umlaufendes Kunstoffband schützt das Pack. Die Hochstromleitungen sind lastgereicht (5000mAh-10AWG, 2250-12AWG) und hochflexibel, die Banceranschlüsse (JST-XH-Buchse) ebenso. Die Anschlüsse werden einseitig ohne Knickschutz rausgeführt. Beide Packs sind mit vergoldeten St.-Bu. konfektioniert. Die Große mit HXT4mm und die Kleine mit XT60. Der Aufkleber klärt nicht über die max. empfohlene Laderate auf. Als maximale Laderate empfiehlt HK für diese T-NT/65C 8C!

Messergebnisse:
Was auffällt, ist die sehr gute Übereinstimmung im Lastverlauf beider Zellentypen. Hier herrscht gleiches C-Rating! Die Fertigungstoleranzen bezogen auf das C-Rating sind gering. Ich vermute, dass sich das "matched" hier auszeichnet! Der Spannungsverlauf ist okay, die Temperaturen niedrig - aber - sie werden einer 65C eben nicht gerecht! Dazu müsste die mittlere Lastspannung deutlich über 3,75V(!) und der DC-Ri mindestens 30% niedriger liegen! Die Driftneigung ist klein, so dass auch Balancer der schwächeren Kategorie eine Chance haben, die Packs schnell voll zu bekommen. Die Nutzkapazität ist bei der Kleinen im Toleranzrahmen des Üblichen und bei der Großen mustergültig!

Resümee:
High und Low im Wechsel. Sie sehen gut aus, sind super verarbeitet aber sehr schwer für ihre Klasse. Zeigen ein gutes Lastverhalten aber dennoch stark überzeichnet. Nach den heutigen Maßstäben eine klasse 40C+ oder knappe 45C Zelle!


Hard-Case 2x1s-5600mAh/65C

Allgemein:

Die LiPo sind super verarbeitet (Hard-Case), sehen ansprechend aus und sind mit 4mm Goldkontaktbuchsen versehen. Fertig konfektionierte Kabel (12AWG) mit 4mm Goldsteckern runden das positive Bild ab. Die maximale Laderate beträgt für die nanoTech 10C!

Messergebnisse:
Tja - was soll man sagen: Diese Zellen sind mit diesen Versprechungen (Aufdruck) eine Mogelpackung! Was fällt auf, nicht einmal annähernd, erreichen sie die angegeben Daten. Anm: Aber da ist HK nicht allein - im CAR-Bereich sind deartig "utopische Daten" fast an der Tagesortnung! ... mal klare Worte dazu ...
Hemmungen scheint HK jedenfalls nicht zu haben mit dem C-Rating Aufdruck von 65C-130C! Wer rechnet wird feststellen, bei "nur" 65C und 4mm Goldis schlägt Herr Ohm mit 365A (!) voll zu und führt diese C-Rating Angaben ad-absurdum!
... wenn es das "aber nur" wäre ...

Die Lasteinbrüche sind hochgradig enttäuschend und zeigen eher eine 15C als 65C Zelle! Einen Lasteinbruch bis auf 2,8V/Z beim ersten Lastimpuls von 25C (140A) bedarf schon keines Kommentares - einfach enttäuschend.
Der Innenwiderstand ist mit 6,6 mOhm sehr hoch. Die mittlere Spannungslage bei diesem Lastprofil (weit weg von den propagierten 65C - hier "nur" 25C) extrem niedrig und die Temperatur mit 69°C (mittig am HardCase-Boden gemessen) indiskutabel.

Die Nutzkapazität von 5100mAh fällt eher bescheiden aus und ist mit 8% Verzicht auch außerhalb des Tolerierbaren!
Etwas Positives soll nicht unerwähnt bleiben:
Die beiden Testprobanden zeigen so gut wie keine Driftneigung zum Entladeende bei 3,1V/Z. Sie wichen nicht einmal 0,05V/Z ab (erst ab 0,3V/Z wird es kritisch)!

Resümee:
Klassisch überzeichnet und mit Angaben rein theoretischen Ursprungs, völlig praxisfremd und weit weg von der Realität!


PS:
Die Einzelspannungsabgriffe wurden ganz unten am 4mm Stecker angelötet und per "Sense-Leitungen" für die DC-Last abgegriffen damit Spannungsverluste möglichst klein bleiben!
Die mittlere Spannungsbrücke, zur seriellen Verschaltung, wurde sehr kurz gehalten ... aus gleichem Grund!



Stand: 09/2011, 09/2012

T-NT 2250/5000 und ein Hard-Case LiPo
Fünf erweiterte Diagramme
 
Suche
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü