GensAce 25C-65C II - Elektromodellflug Infos

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

GensAce 25C-65C II

Akku Test > LiPo > GensACE


GensACE LiPo der 25C und 65C Klasse von GensACE - Teil II


Allgemein:
Die LiPo's werden zu günstigen Preisen angeboten. Sind sehr gut verarbeitet und mit "XH" Balancerbuchse versehen. Die XH Anschlusskabel (Balancer) sind ca. 5cm lang ausgeführt und aus flexiblen Silikonkabel realisiert! Zum Schutz der Stirnseite umschließt die Packs ein umlaufendes Kunstoffband. Die Hochstromanschlussleitungen sind ausreichend lang, hochflexibel und lastgerecht (siehe Text) dimensioniert. Die GensACE werden fertig konfektioniert mit Deans-Plug geliefert. Dieser sollte spätestens ab möglichen 75A anderen Steckerkonfigurationen (oder ohne liefern) folgen! GensACE empfiehlt für diese LiPos max. 5C Laderate.

Nach dem Test entstanden folgende Last-Einstufungen (C-Rating):


Serienlipo:  1200mAh/40C -> Test C-Rating: 35C++
Serienlipo:  3300mAh/25C -> Test C-Rating: 35C
Musterlipo: 4500mAh/25C -> Test C-Rating: 25C
Serienlipo:  5300mAh/30C -> Test C-Rating: 30C+
Musterlipo: 2600mAh/60C -> Test C-Rating: 45C
Musterlipo: 4000mAh/60C -> Test C-Rating: 45C
Musterlipo: 4400mAh/65C -> Test C-Rating: 45C-
Musterlipo: 5800mAh/45C -> Test C-Rating: 35C

Resümee 25C Serien-/Musterlipo:
Der fertig angelötete DEANS-Plug hat hier Alibifunktion, er sollte gegen "echte" Hochstrom Stecker-Buchsen getauscht werden! Auffällig ist die durchweg sehr hohe Nutzkapazität, gerade weil diese Zellen durchgängig mit 25C Lastimpulsen (Lastimpuls gleich hoch wie das C-Rating!) beaufschlagt wurden. Sie gehören dennoch zu den leichteren ihrer Klasse. Daraus resutiert u.a. auch eine leicht höhere Temperatur bei der Großen nach dem Lastmarathon (aber, bei keiner wurde es kritisch).  Die kleinere 3300mAh/25C hat einen deart hohen Spannungsverlauf, eine sehr geringe Temperatur und ebso niedrigen DC-Ri, dass sie nach heutigen Maßstäben eine echte 35C wäre!
Der Selektierungsgrad könnte höher sein bei einer max. Drift von 0,2V im Pack.
Unterm Strich sind das gute Gebrauchszellen, die für normale Hochstromanwendungen (und darüber hinaus - siehe 3300mAh) ihre Liebhaber finden. Das niedrigere Gewicht und die etwas kleinere Baugröße macht sie noch attraktiver!

Resümee 30C Serienlipo:
Der fertig angelötete DEANS-Plug hat hier Alibifunktion, er sollte gegen "echte" Hochstrom Stecker-Buchsen getauscht werden! Die 10AWG (5,3mm^2) am 5300mAh LiPo sind akzeptabel. Sie gehören zu den leichteren ihrer Klasse, der 6s-5300mAh/30C wiegt gerade mal 795g.  Auffällig ist die hohe Nutzkapazität. Trotzdem bleibt die Temperatur voll im grünen Bereich mit 55°C. Die 5300mAh/30C Zelle zeigt einen hohen Spannungsverlauf, eine sehr geringe Temperatur und ebso niedrigen DC-Ri, so dass sie nach heutigen Maßstäben eine sehr gute 30C+ ist! Der Selektierungsgrad könnte höher sein bei einer max. Drift von 0,2V im Pack.

Resümee 40C Serienlipo:
Der fertig angelötete DEANS-Plug ist gut angebracht und wird der 1200mAh/40C als Hochstrom Buchse gerecht; die 12AWG (2,5mm^2, hochflexibel) ebenso. Sie gehören zu den leichteren ihrer Klasse, der 3s-1200mAh/40C wiegt gerade mal 112g.  Auffällig ist die hohe Nutzkapazität. Trotzdem bleibt die Temperatur voll im grünen Bereich mit unter 50°C. Die 1200mAh/40C Zelle zeigt einen (noch) hohen Spannungsverlauf, eine sehr geringe Temperatur und ebso (noch) niedrigen DC-Ri, so dass sie nach heutigen Maßstäben eine sehr gute 35C++ ist (rein rechnerisch eben 38C)! Das Ziel einer 40C verfehlt sie nur knapp! Der Selektierungsgrad ist bei diesem Pack super mit der max. Drift von 0,03V im Pack.

Resümee 45C Musterlipo:
Die Hochstromleitungen mit 10AWG (5,3mm^2, hochflexibel) werden dieser Zelle gerecht. Sie gehören zu den leichteren ihrer Klasse bei 5s-5800mAh/45C und 771g! Auffällig ist die sehr hohe Nutzkapazität - super! Trotzdem bleibt die Temperatur voll im grünen Bereich mit unter 60°C. Die 5800mAh/45C Zelle zeigt einen (noch) hohen Spannungsverlauf, eine geringe Temperatur und ebso (noch) niedrigen DC-Ri, so dass sie nach heutigen Maßstäben eine sehr gute 35C ist. Der Selektierungsgrad ist bei diesem Pack gut mit der max. Drift von 0,17V im Pack.

Resümee 60C und 65C Musterlipo:

Die 12AWG (3,3mm^2) Hochstromkabel des 2600mAh LiPos erscheinen, in Anbetracht der möglichen Ströme, unterdimensioniert. Die 10AWG (5,3mm^2) am 4000mAh und 4400mAh LiPo sind noch akzeptabel. Die angelötete DEANS-Plug bitte sofort ablöten und ein adäquates Stecksystem anlöten (4mm bzw. 5,5mm).
Auch diese Musterlipos liefern eine hohe Nutzkapazität. Hier die 80% per Telemetrie zu nutzen, ist somit empfehlenswert. Die mittlere Lastspannung und deren Spannungseinbrüche (zu den Lastimpulsen) zeigen keine 60C bzw. 65C Zelle und der DC-Ri macht hier deutlich ... "ich" gehöre zur echten 45C Kathegorie!
Schade, gerade bei diesen Musterzellen hätte ich mehr erwartet. Der Selektierungsgrad könnte höher ausfallen bei einer Drift von 0,11V bzw. 0,21V im Pack. Die 4400mAh zeigt dagegen einen sehr hohen Selektierungsgrad bei nur 0,05V Spannungsdifferenz zum Entladeende. Der Lastspannungsverlauf ist deckungsgleich und besser geht es i.G. nimmer - wenn das gleiche Zellen wären!

Leider sind die 60C und 65C gelabelte Zelle überzeichnet und man kann nur hoffen, dass die als "echte" 45C gelabelt am Markt erscheinen wird.


Ganz schlüssig präsentiert sich die zweite Charge von GensAce zur Nachmessung/-kontrolle nicht, auch hier ergaben sich keine stimmigen Ergebnisse.
Leider hat GensAce mir zu verstehen gegeben, dass ich auf Grund meiner Testergebnisse, "offiziell" keine weiteren Testsamples mehr erhalten werde!
Ich hoffe für GensAce, dass sie aus diesen teilw. sehr widersprüchlichen Diagrammen, bezogen auf das C-Rating, lernen und längerfristig die C-Rate Schwankungen produktionstechnisch in den Griff bekommen!


Stand:
Juni 2012



Drei Testlieferungen
Vier Messdiagramme
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü