Hobby-King 40-65C - Elektromodellflug Infos

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hobby-King 40-65C

Ehemalige Inhalte > Ausrangiertes > Akkus

Zippy - Turnigy - nano-tech - A-SPEC Test vom Hobby-King
LiPos in der 40C bis 65C Klasse



Allgemein:

Die LiPo's sind für ihre günstigen Preise bekannt. Sie sehr gut verarbeitet und mit "XH" Balancerbuchse versehen. Die XH Anschlusskabel (Balancer) sind ca. 5cm lang ausgeführt und aus flexiblen Silikonkabel realisiert! Die Leitungen sind einseitig ohne Knickschutz rausgeführt. Zum Schutz der Stirnseite umschließt die Packs ein umlaufendes Kunststoffband. Die Hochstromanschlussleitungen sind ausreichend lang, hochflexibel und lastgerecht (siehe Text) dimensioniert. Die HK-LiPos werden fertig konfektioniert mit XT-60 Buchsen geliefert die einen positiven Eindruck hinterließen. HK empfiehlt unterschiedliche Laderaten, die leider nicht auf den Akkus mit aufgedruckt sind!
Zippy: und Turnigy: max. 5C; die Turnigy-Nanotech/- A-SPEC: max. 8C Laderate.

Resümee 40C Zippy/Turnigy:
Vorweg, diese C-Klasse bedient s
ouverän die meisten Anwendungen und sollte als "die Volumenzelle" angesehen werden!
Die fertig angelöteten XT-60 Buchsen zeigen sich beim Lastprofil souverän und geben keinen Anlass zum Auswechseln! Die Fertigungstoleranz dieser Zellen ist gering und gut am deckungsgleichen Spannungsverlauf erkennbar. Sie unterscheiden sich nur marginal! Jeder der beiden LiPo-Typen bewegt sich in der normalen Toleranz - gut erkennbar auch in der leicht schwankenden Nutzkapazität und der Zellendrift. Nur die #2-Zippy zeigt, dass sie nicht so gut selektiert wurde (kein "matched" Label, zu hohe Zellendrift)!
Auffällig ist die durchweg gute Nutzkapazität, was sich im 40C-Hochlastdiagramm nicht verschlechtert. Sie gehören zwar nicht mehr zu den leichteren ihrer Zunft mit ca. 200g aber das vermag den Temperaturverlauf zum Testende günstig zu  beeinflussen. Er ist erfreulich niedrig mit unter 55°C. Der Innenwiderstand ist "typisch" und zeigt wo man sie einorndnen sollte - als knappe 40C Zelle. Das Hochlastdiagramm schafft hier mehr Aufklärung und
attestiert den Zippys und Turnigy das eben gesagte!
An diesen Zellen gibt es nichts auszusetzen, da sie das erfüllen was draufsteht. Die 40C verfehlen sie nur knapp. Wer "großzügiger" hinschaut erkennt in ihnen eine gute 40C(-) Zelle wo es lohnt, die näher in seine Kaufgewohnheiten mit einzubeziehen. Wirft man alle Eigenschaften die Waagschale ist es eine empfehlenswerte Serie wo man nur leichte Abstriche im C-Rating hinnehmen muss!

Nach dem Test entstanden folgende Last-Einstufungen (C-Rating):
Serienlipo #1:
Zippy 40C -> Test C-Rating: 35C+
Serienlipo #2:
Zippy 40C -> Test C-Rating: 35C+
Serienlipo #3:
Turnigy 40C -> Test C-Rating: 35C+
Serienlipo #4:
Turnigy 40C -> Test C-Rating: 40C-


Resümee 65C Turnigy-/ nano-tech und -A-SPEC Lipo:
Wer High-Power Anwendungen abfordert, mit Sekunden langen Lastspitzen jenseits der 45C (über 80A), sollte sich zu diesem Zellentyp orientieren. Dazu wurden die 65C-Typen geschaffen - soweit die Theorie...
Der angelötete XT-60 wird noch diesem Belastungsprofil gerecht - Ausnahme beim Vollgasprofil!
Sie gehören in der 65C Liga noch zu den leichteren ihrer Klasse mit ca. 200g Zellengewicht. Die Turnigy nano-tech fällt hier aus dem Rahmen: Sie ist die Schwerste, hat die größte Kapazität aufgedruckt, leistet aber noch nicht einmal 2100mAh unter Hochlastbedingungen und das einheitlich bei beiden Testzellen! Hier sollte Turnigy nachbessern!
Anders die Neue A-SPEC, sie zeigt bei geringerem Gewicht wie viel Nutzkapazität möglich sind - bravo!
Die Fertigungstoleranz dieser Zellen ist gering und gut am deckungsgleichen Spannungsverlauf erkennbar. Sie unterscheiden sich nur marginal! Ebenso bei der Zellendrift, hier erahnt man, das "matched" schlägt zu!
Auch bei der Erwärmung gibt es keinen Anlass zu Sorge, alles im grünen Bereich. Der Innenwiderstand liest sich i.G. gut mit "nur" um die 6mOhm... ABER ... die gesamten Daten weisen hier KEINE 65C aus, im Gegenteil, allerhöchstens einer 45C werden diese Daten gerecht! Zwei weitere Hochlastdiagramme schaffen dazu mehr Aufklärung und attestiert die nano-tech und A-SPEC  als klasse 45C! Das dritte Diagramm soll nur verdeutlichen, dass beim 65C-Lastimpuls eine Schädigung, wegen der tiefen Spannungseinbrüche, nicht auszuschließen ist. Hier zeigte sich die nano-tech, sogar als die leicht potentere Zelle ... äh, sollte das nach Aussage von HK nicht umgekehrt sein?
Schade, zeigt auch diese Serie, eine "echte" 65C gibt es nicht aber hervorragende 45C Zellen und als solche sollten die nano-tech und A-SPEC angesehen werden!

Nach dem Test entstanden folgende Last-Einstufungen (C-Rating):
Serienlipo #1: Turnigy nano-tech 65C -> Test C-Rating: 45C+
Serienlipo #2: Turnigy nano-tech 65C -> Test C-Rating: 40C+
Serienlipo #3:
Turnigy A-SPEC 65C -> Test C-Rating: 45C
Serienlipo #4:
Turnigy A-SPEC 65C -> Test C-Rating: 40C+


Anmerkung zum Ladediagramm:
Die heutigen Zellenchemie (nano-tech) hat sich dahingehend verbessert, dass die CV-Phase nur noch sehr gering ausgeprägt ist. Sie entspricht hier gerade mal 2% bei einer 1,1C Ladung! Demnach war am Übergang von der CC- zur CV-Phase der LiPo schon ca. 98% vollgeladen!


Wer auf RC-N mehr lesen möchte, Thread I & Thread II: >Klick< ... >noch einmal<
Link to the Hobby King Forum - Translated by Schorch (Georg): >click<


Mein Dank geht an Chris H. von HK, der mir diesen Test ermöglichte!

Stand: November 2012



Die Testlieferung
Sechs Messdiagramme
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü