SLS-Speed 70C - Elektromodellflug Infos

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

SLS-Speed 70C

Akku Test > LiPo > ab 55C Rating

SLS Speed 70C im Hochlasttest
(6s-5100mAh)

Die SLS-Speed 70C soll allerhöchsten Lastansprüchen gerecht werden. Diese Zellen wurden speziell im Aufbau und intern dafür "designt" (spezieller Separatur und Elektrolyt)! Um auch diese enormen Ströme zu liefern sind diese Zellen mit seitlichen Ableitern (Butterfly Prinzip) versehen. Dadurch erreicht man mindesten den doppelten Querschnitt und garantiert erst dadurch auch lastgerechte Ableiter (deutlich geringere Erwärmung). Das ist bisher eine "Schwäche" der einseitigen Ableitertechnik wo sich zwei Ableiter eine Zellenbreite teilen müssen (Plus & Minus) - hier ist nur einer über die volle Breite!
Prinzip bedingt sind sie natürlich "fülliger" (vor allem länger) aber nur unwesendlich schwerer als ähnliche LiPos. Vorrangig ging es SLS darum, mit der Speed ein absolutes Spitzenprodukt anzubieten, die in den Belastungsgrenzen neue Maßstäbe setzt. Einen kleinen Nachteil gibt es weil es eben bauartbedingt ist:
Alle ungeraden Zellen (1s/3s/5s/7s... ) müssen mit einer längeren Rückleitung versehen werden. Alle geraden Zellen (2s/4s/6s...) werden Frontseitig Plus-Minus kontaktiert.
Die LiPos sind gut verarbeitet. Die Stirn- und Ober-/Unterseiten schützen ein umlaufendes Kunststoffband. Die Hochstromleitungen (8 AWG - ca. 8 qmm) sind lastgerecht ausgeführt für highpower Anwendungen. Ich rate zu qualitativ hochwertigen 6 mm Stecker-Kombis (gerne die LMT) - Test siehe hier: >klick<. Als Balancerstecker kommen die bewährten XH zum Einsatz. Bitte beachten, die minimale Laderate ich eher konservativ mit max. 4C.

Hinweis: Zum Spezifizieren bzw. Testen habe ich eines der ersten Serienzelle erhalten! Für mich ein Muss mit Blick auf ein "ehrliches" Rating, wofür ich seit Jahren einstehe!

Test
Um diesen LiPo gerecht zu werden muss man an die Grenzen gehen und nicht mehr mit dem Standard-Lastdiagramm von 25Ci testen. Dazu habe ich ein neueres Impuls-Lastdiagramm geschaffen was die Stärken als auch die Schwächen von LiPos jenseits der 50C aufdeckt. Es werden gestufte Lasten, periodisch wiederholend abgerufen, von 5C (Grundlast) - 25Ci (7s) - 45Ci (5s) - und eben max-C-Rate (3s) bis zum Erreichen der Minimalspannung (Abschaltpunkt) beaufschlagt. Die Laderate beträgt dafür immer 2C.

  • Speed 6s-5100mAh/70C -> Test-Rating: 70C

Ohne Drumherum zu reden - Tuché! Waren die Quantum 65C schon das "Maß der Dinge", setzt diese 70C einen obendrauf und zeigt; alles lässt sich irgendwann toppen. Deutlich wird das bei den Hochstromimpulsen von 357 Ampere. Beim ersten 70Ci Stromimpuls bricht die Spannung nicht so tief ein wie die folgenden (wichtig!). Wäre es umgekehrt zeigt das eine "typische" Überlastung! Doch dieser LiPo zeigt bei 357 A noch Reserven - wohlgemerkt, bei Zimmertemperatur. Die Temperatur am Entladeschluss zeigt es mit 61°C ebenso, das noch keine Überlastung stattgefunden hat. Der Innwiderstands-Kennwert (DC-Ri) ist mit Abstand das Niederohmigste was ich bisher gemessen habe mit ~1,6 mOhm.
Bitte bedenken, dass hier "nur" eine 20 cm lange Zuleitung (4 qmm-Plus/Minus) den Widerstand von nur einer Zelle verdoppeln täte! Demnach ist es Pflicht, wer diese Power ungetrübt nutzen möchte: Kürzeste Leitungen und nur beste Hochstromstecker verwenden!
Was nicht selbstverständlich ist bei Höchstromzellen; die Nutzkapazität wird sehr gut eingehalten mit ~5045 mAh (der letzte Impuls war ein 25Ci bei ca. 98% DoD - Depth of Discharge) fast leerem Akku. Super auch die Zellenselektierung bei einer max. Drift von nur 0,05 V am Entladeschluss.
Aber Rekord ist die Höhe der mittlere Spannungslage von 3,756 V/Z (das erreichen meines Wissens nur sehr gute HV-LiPo Zellen).
In der Summe der gesammelten Daten repräsentiert diese SLS-Speed eine potente 70C Zelle.

Resümee
Ein super Ergebnis denn dieser Speed-LiPo liefert das was draufsteht, was nicht selbstverständlich ist. Und mal ganz nebenbei bemerkt; es ist doch klasse, wenn ein Händler Ehrliches anbietet und nicht mit Aufdrucken glänzt, die eventuell die übernächste Generation theoretisch haben könnte! Der Speed-LiPo wurde dafür explizit hergestellt und es wird ihn erst einmal nur in der Größe von 5100 mAh geben. Wer also Powerzellen für den Wettbewerbe (Rekorde) benötigt und mit Motorlaufzeiten deutlich unter zwei Minuten unterwegs ist, sollte sich die Speed auf sein Pflichtenheft schreiben. Man erhält im Gegenzug den "gewissen Leistungsplus" was diesen Akkutyp rechtfertig. Aber - nur in der Summe aller "ohmschen negativ Konsequenzen" (Stecker/Verkabelung/Länge) wird die Freude ungetrübt zum Motor weiter geleitet.



Stand: April 2018

Zwei Bilder, ein Lastdiagramm
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü