PlusX - F5J - Elektromodellflug Infos

Direkt zum Seiteninhalt

PlusX - F5J

Flug Berichte > Segelflug

PlusX - F5J von Mahmoudi Modellsport




Erfahrungs- und weitere Testberichte hier unter: RCN ... ich bin aktiv ab #90 +ff


Ich fliege die PlusX Windy-Variante, mit dessen Einbauten: IDS-Set Windy




Tabelle von der Hompege Mahmoudi - PlusX/Technische Daten



Tabelle von der Hompege Mahmoudi - PlusX/Einstellwerte



Weitere Komponennten

PlusX in der Windy Ausführung mit Ballasttaschen
Empfänger: Jeti-REX 6 (im Rumpf)
Expander: Hepf SB6 (im Flügel)
Motor: Tenshock EDF 1515-15T-3770KV
Controller: YGE65LVT
Prop: 13x9 von Mahmoudi
Spinner: VM-Pro 30mm von Mahmoudi
Akku: 3s-850 mAh/75C von Tattu und mit XT30
SP: 106mm mit einem Keil (s.u.) unterm HR liegend (von ~ 1.8° nun ~ 1° EWD)
Ballast: original Mahmoudi oder 11,5mm Alustangen im Flügel (mein Favorit)
Hinweis: Sämtliche Kabel auf exakte Länge gekürzt um konsequent Gewicht zu sparen!
Abfluggewicht = 1290g (mit Ballast: 1520g)


Die Windy-Variante zeichnet sich durch erhöhte Festigkeit und dennnoch sehr leichter Bauweise aus. Der große Vorteil ist aber für mich, daß das Modell bzw. deren Oberflächen sich "Griffhart" zeigen und nicht derart empfindlich auf Druck reagieren. Das Beste aber, dass die Gewichtsangebn im Positivem noch unterboten wurden. Komplett Flugferitig wiegt mein PlusX nun unter 1300g!

Ende August 2021 war es soweit, bei mäßigem Wind (2-3Bft). Aus der Hand einen kurzen Schubs und der 3s Antrieb reist den PlusX senkrecht auf Höhe. Nach ein paar Trimmungen fliegt der PlusX sehr ruhig, fast schon zu ruhig. Dennoch bin ich mehrfach gelandet um den SP nach & nach zu reduzieren. Da der PlusX trotz gut gewähltem SP, mir immer noch zu steil weg steigt, wenn man Mitwinds in den Wind fliegt, habe ich mir provosorisch per Tesa-Klebungen (gestuft) einen Keil unterm HR gebastelt. Die EWD wurde dadurch nach und nach verringert. Nach weiteren 'zig Flügen liegt nun der SP bei 106 mm und die EWD bei 1 Grad (vorher ca. 1,8 Grad)! Jetzt kreist er so wie ich es mir wünsche, rechts, links, völlig neutral ohne großes Stützen und das auch nur mit SR! Er reagiert dadurch etwas spontaner auf Ruderbefehle. Nimmt beim leichten Drücken sofort Fahrt auf, das anschließend sogar leichter Kunstflug möglich ist (Rollen und Loopings) - in Stellung Speed (Ruder keine Differenzierung!).
Nun fliegt er für mich traumhaft ruhig, sehr neutral, nimmt gut Fahrt an und kreist fast von alleine im Bart. Am Schluss habe ich noch einen zuschaltbaren Kombi-Switch programmiert. Das SR wird dann 50% gegenüber dem QR mitgenommen. Hammer, wie eng der sich nun Kreisen lässt und das Beste, das SR zeigt dabei richtig Wirkung! Ich bin noch nie aus ca. 10 m bis 15 m Höhe 'zig Platzrunden geflogen. Sieht schon imposant aus. Bin hell auf begeistert vom PlusX!


Hier ein Logging eines Fluges nach den ganzen Einstellungen; so wie ich ihn jetzt fliege:

Der Tenshock EDF 1515-15T-3770KV ist in Verbindung mit dem YGE65LVT und dem 3s-850mAh/75C Tattu eine Wucht. Ich habe pro Steigflug
(sechs bis sieben sind möglich bis der Kapa.-Alarm erfolgt bei 550mAh) ca. 80mAh gebraucht um auf ~ 120m Höhe zu kommen.
Dabei steigt der PlusX im Mittel ca. 14m/s hoch, i.G senkrecht. Die originale 13x9 und der passende Spinner von Mahmoudi ist sehr empfehlenswert.
Es war ein schöner Tag der nach dem ersten Steigflug gleich Thermik brachte. Leider haben wir eine Höhenbeschränkung auf unserem Flugplatz,
so dass ich oberhalb 300 m Höhengewinn abgebrochen habe.



Nachtrag

Der "Tesa-Batzen" zur EWD Korrektur wurde durch einen Keil aus dem 3D Drucker ausgetauscht.
Er misst rechts 1,5mm und am spitzen Ende 0,2mm, so dass sich nun eine neue EWD von ~ 1° ergibt:

1 Grad EWD Keil


REX6 Einbau


Expander Einbau


Zwei Alustangen im Durchmesser von 11,5 mm als Ballast zu je 115g.
Der PlusX wird dann um 230g schwerer, gesamt: 1520g.


Die "R" Stange steckt schon in der Fläche (siehe Pfeil). Ergibt einen Gewichtszuwachs von knapp 20%!

   
So, nun habe ich 'zig Flugversuche mit Ballast hinter mir. Sowohl bei leichtem Wind, um die 2-3bft als auch bei Soft-Wind mit 1-2 bft. Die Flugerprobung hat eindeutig ergeben, dass mit dem "Soft-Ballast" und reduzierter EWD, der Plus X noch folgsamer in der Luft liegt. Er wirkt etwas dynamischer, reagiert nun spontaner auf Ruder und in der Thermik-Verwölbung hat er noch den Durchzug, den ich ohne Ballast (fast) vermisst habe, so dass ich ohne Ballast ab & an die Klappen auf neutral gestellt hatte. Nach wie vor lässt er sich fast wie von selbst  auf dem Punkt Kreisen. Für mich ist das eindeutig so, er benötigt ein gewisses Mindestgewicht (bei uns "zwischen den Horizonten" mit dem ewigem Wind)! Leute wirklich, probiert es einfach mal aus. Dieses Mehrgewicht, auf nun gute 1500g kann der PlusX sehr gut vertragen! Nach meinem Empfinden fliegt er sich sogar noch williger und reagiert noch intensiver auf die Klappenstellung Thermik oder Speed!
Ergo: Ich habe die Alustangen erst einmal fest integriert und mit Tesastreifen in der Röhre verklemmt!  ... nun stimmt alles am PlusX! ;-)

PS: Ballast in der Fläche ist mir erheblich sympathischer weil er nicht erst über die Rumpfbefestigung (zwei Schräubchen) auf die Flächen wirkt! Als Option wäre noch eine Messing/Alu Kombination möglich um das Gewicht zu erhöhen. Vorerst aber für mich keine Option. So oder so, er fliegt "mit" einfach super und ihr erkennt den PlusX nicht wieder!

Stand: Oktober 2021 / Mai 2022

Zurück zum Seiteninhalt